Navigation auf uzh.ch

Suche

Universitätsbibliothek Zürich

Daten ablegen und teilen

Dank der Open-Science-Bewegung gehört das Publizieren der eigenen Forschungsdaten heute weltweit zum wissenschaftlichen Arbeiten dazu. So fordern auch viele Forschungsförderer wie etwa der SNF offen zugängliche Daten. Die Open Science Services der Universitätsbibliothek unterstützen Sie beim Teilen Ihrer Daten.

Was ist beim Teilen von Daten wichtig?

Damit Ihre Daten FAIR sind und andere sie sichten und nachnutzen können, sollten Ihre geteilten Daten: 

Wo teile ich meine Daten?

Damit andere Ihre Forschungsdaten nachnutzen können, legen Sie diese in einem Repository, also einem digitalen Archiv ab. Es gibt drei Arten von Repositories:

  • Fachspezifische Repositories
  • Institutionelle Repositories
  • Generische Repositories

Die UZH bietet selbst kein Datenrepository an. Stattdessen empfiehlt sie Forschenden der UZH, fachspezifische Repositories zu nutzen. Der linguistischen Fachgemeinschaft steht dafür das nationale Repository LaRS zur Verfügung. Weitere nationale fachspezifische Repositories werden folgen.

Erfahren Sie mehr zu Repositories auf forschungsdaten.info

Was muss mein Repository können?

Sie fahren auf der sicheren Seite, wenn Ihr Repository:

  • von Ihrer Forschungsgemeinschaft genutzt wird
  • Ihren Datentyp unterstützt
  • leicht auffindbar ist durch Suchmaschinen
  • persistente Identifikatoren (PID) wie z. B. DOI oder ORCiD IDs vergibt bzw. erlaubt
  • reichlich Informationen zu Metadaten (Datendokumentation) erlaubt bzw. fordert
  • verschiedene Optionen für den Datenzugriff bietet
  • Vergabe einer Lizenz verlangt

Quelle: Fact Sheet Research Data Repositories

Wie finde ich das richtige Repository?

Am leichtesten machen Sie sich das Leben mit einem fachspezifischen Repository.

  • Fragen Sie Ihre Fachgemeinschaft, welche Repositories häufig genutzt werden.
  • re3data.org ist ein weiterer guter Ausgangspunkt für Ihre Suche. Es ist die derzeit grösste und wichtigste Suchplattform für Forschungsdaten-Repositories.
  • Empfohlene Repositories der Forschungsförderer : Sowohl der SNF wie auch die Europäische Kommission führen Listen von fachspezifischen Datenrepositories.

Vorsicht bei personenbezogenen oder sensitiven Daten

Arbeiten Sie mit personenbezogenen oder sensiblen Daten, stossen Sie automatisch auf Fragen des Datenschutzes . Wenden Sie sich an den IT Verantwortlichen Ihres Instituts, wenn Sie sensitive Daten während Ihres Projektes sicher speichern wollen.

Mehr Informationen: Das Schweizer Kompetenzzentrums Sozialwissenschaften FORS bietet Webinars und Dokumente zur Datenanonymisierung, Einverständniserklärung und der Arbeit mit sensitiven oder personenbezogenen Daten.

Für alle weiteren Fragen bezüglich sensitive Daten stehen wir Ihnen unter data@ub.uzh.ch zur Verfügung.


Anforderungen des SNF

Der SNF verlangt, dass Forschungsdaten, die aus einer Forschungsarbeit entstehen, archiviert und anderen Forschenden zugänglich gemacht werden, sofern dem keine rechtlichen, ethischen oder urheberrechtlichen Gründe, Vertraulichkeitsklauseln o. ä. entgegenstehen.

Anforderungen des SNF

Vom SNF empfohlene Repositories

Langzeitarchivierung

Die Zentrale Informatik bietet Forschenden der UZH die Möglichkeit, ihre Daten zu archivieren. Kontaktieren Sie den IT Verantwortlichen Ihres Instituts für Details.

Formate für die Langzeitarchivierung

Weiterführende Informationen

Fragen zu Forschungsdaten?

Elisabeth-Christine Gamer, Dr.

Melanie Röthlisberger, Dr.

Florian Steurer

Stefanie Strebel, Dr.

data@ub.uzh.ch

Tel. +41 44 635 47 44

Wir bieten Training, Workshops & Beratung für Datenmanagement und DMPs

Schweizer Forschungsdaten

Mehr zu Schweizer Forschungsdaten

Das Language Repository of Switzerland (LaRS) ist eine nationale Plattform zur Publikation linguistischer Forschungsdaten. LaRS verwendet SWISSUbase als Repository-System.  SWISSUbase ist ein nationales Repository mit sozialwissenschaftlichen Daten.

Fragen zu SWISSUbase? swissubase@ub.uzh.ch