Hurra, die UB ist da!

Am 1.1.2022 hat die neue Universitätsbibliothek Zürich ihren Betrieb aufgenommen. Nach langer Vorbereitung nimmt unsere Vision einer «Bibliothek der Zukunft» somit endlich Gestalt an – doch liegt noch viel Arbeit vor uns.

Bild UB Zürich


Die ersten Pläne für eine neue Universitätsbibliothek entstanden bereits 2017. Die Idee: Um das bibliothekarische Angebot der UZH für die Zukunft zu rüsten und den Boden für Weiterentwicklung zu schaffen, sollten alle UZH-Bibliotheken neu organisiert und unter einem Dach vereint werden.

Es war ein langer Weg

Im Sommer 2019 begann ein 5-köpfiges Projektteam, diese Idee in die Tat umzusetzen. Ein langer Prozess, den viele Mitarbeitende der UZH-Bibliotheken und der Zentralbibliothek Zürich, aber auch Forschende und Studierende begleiteten. 2020 stiess schliesslich unser Direktor Ruedi Mumenthaler zum UB-Aufbau-Team.

 

Nun ist es endlich soweit: Am 1.1.2022 konnten wir den Betrieb der neuen Universitätsbibliothek Zürich starten. Oder kurz: Die UB ist da! Ab sofort bieten wir an 40 Standorten Bibliotheks-Dienstleistungen aus einer Hand und arbeiten dabei eng mit der ZB Zürich zusammen.

Nach dem Projekt ist vor den Projekten

Intern bedeutet dies, dass kein Stein auf dem andern bleibt – entsprechend kommt nun auf alle UB-Mitarbeitenden eine spannende Zeit zu. Für unsere Nutzerinnen und Nutzerinnen dagegen wird sich vorerst kaum etwas ändern: Neue Dienstleistungen wie etwa ein Kurier zwischen UB und ZB setzen wir schrittweise in den kommenden zwei Jahren um.
 

UZH Forum Visualisierung

Auch die Standorte bleiben aktuell dieselben; ein bauliches Dach wird die UB nämlich erst 2027 bekommen, mit dem geplanten «Forum UZH» mitten im Hochschulquartier. Diese Baustelle überlassen wir fürs erste aber gerne den Architekten Herzog & de Meuron.

 

Nach dem Projekt heisst für uns also vor den Projekten. Doch jetzt freuen wir uns über den erreichten Meilenstein und sagen: Herzlich Willkommen in der UB Zürich.

kommunikation@ub.uzh.ch

News